Unter dem Motto „Jagdliches Brauchtum pflegen“, fanden im September zum zweiten Mal Wochenendseminare für Jagdhornbläser statt.
Wie im vergangenen Jahr konnten wir Carsten Porath als Seminarleiter verpflichten.
Am ersten Seminartag stand Weiterbildung für eine komplette S- Horn Gruppe mit den Schwerpunkten Zusammenspiel und Gesamtklang sowie die Vorbereitung auf bevorstehende Hubertusmessen auf dem Programm.
Im Grundkurs B-Hörner für Anfänger und Jagdhorninteressierte, standen auch für Teilnehmer ohne Notenkenntnisse Ansatz, Atmung, Tonbildung, sowie erste Signale im Vordergrund.
Für die Einsteiger dieses Seminares stellte Carsten Porath eine große Auswahl von Fürst-Pless, wie auch Parforce-Jagdhörnern kostenlos zu Verfügung.
Informationen zu den Instrumenten und zum passenden Mundstück rundeten die Seminarinhalte ab. Nach dem Seminar haben sich bereits einige Teilnehmer einer der Westerwälder Bläsergruppen angeschlossen.
Das Seminarwochenende wurde durch den Obmann für Brauchtum, Peter Schäfer, vorbereitet und begleitet. Hierfür  einen herzlichen Dank. Carsten Porath vielen Dank für die kompetente fachliche Durchführung.