Aufgrund regelmäßiger Nachfragen durch Mitglieder und Landwirte hat der LJV RLP für Sie ein Papier mit Handlungsempfehlungen zur Jungwildrettung entworfen.  Darin ist zusammengefasst, was für wichtig gehalten wird, wenn es um die Rettung von Jungwild vor dem Mähtod geht.

Hier können Sie das PDF herunterladen.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität RLP als Oberste Jagdbehörde hat Hinweise gegeben, wie die Erste Landesverordnung zur Änderung der Neunundzwanzigsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 22. Dezember 2021 in Bezug auf Gesellschaftsjagden umzusetzen ist. Bitte finden Sie die Informationen auf unserer Seite „Jagdplanung“.

Am 11.11.2021 wurde bei zwei am Dreifelder Weiher tot aufgefundenen Wildvögeln die aviäre Influenza (Geflügelpest, H5N1) amtlich festgestellt.

Die Allgemeinverfügung der Veterinärbehörde des Westerwaldkreises tritt mit der heutigen Veröffentlichung in Kraft.

Damit ist mit sofortiger Wirkung im Kreisgebiet die Jagd auf Federwild untersagt. Ferner ist das Verbringen wildlebender Vögel, sowie aus diesen gewonnene Erzeugnisse tierischen Ursprungs, verboten.

Weitere Informationen auf der Homepage der Kreisverwaltung:

https://www.westerwaldkreis.de/aktuelles-detailansicht/gefluegelpest.html