Am 15.06.2019 fand im Jagdschloss Kranichstein in Darmstadt bei aller schönstem Wetter der alle zwei Jahre stattfindende Landes- und Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen statt. An diesem Tag zeigten über 750 Bläser aus allen Bundesländern und auch Nachbarländern unter den kritischen Augen von 5 Wertungsrichtern und Bundesbläserobmann Jürgen Keller ihr ganzes Können.

Die Jagdhornbläsergruppe „Hoher Westerwald“ , die bereits Anfang Juni den Landestitel in Rheinland Pfalz geholt hat, war nach intensiven Vorbereitungen dieses Mal auch beim Bundeswettbewerb mit dabei.

Unter der Leitung von Hornmeister Andreas Groß starteten 18 Bläserinnen und Bläser in der Königsklasse „ES“. In Konkurrenz standen an diesem Tag in dieser Kategorie weitere  14 ES-Bläsergruppen.

Mit den drei Märschen „Auf auf zum fröhlichen Jagen „, „Simmer Polka“ und „Les Echos des Vogeses„, holte die Gruppe 842 hervorragende Punkte und sicherte sich damit den 4. Platz auf Bundesebene. In der 40 jährigen Geschichte der Gruppe war dies die bisher höchste Platzierung bei einem Bundeswettbewerb.

Ein voller Erfolg der Jagdhornbläsergruppe im 40. Geburtstagsjahr den Landestitel in Rheinland Pfalz und den 4.Platz auf Bundesebene zu holen.

Susanne Schmidt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.