“Das Video zu Goldene Acht habe ich zusammen mit meinem guten Freund Jan Haft verwirklicht, einem der renommiertesten Naturfilmer unserer Zeit. Ich glaube es gibt keinen anderen Naturfilmer in Deutschland, der schon mehr Auszeichnungen gewonnen hat als Jan. Ich bin schon seit Jahren ein glühender Fan seiner atemberaubenden und stimmungsvollen Bilder. Das Videomaterial wurde in Mitteleuropa gefilmt, hauptsächlich aber in Deutschland, um ein möglichst repräsentatives Abbild der heimischen Flora und Fauna zu zeigen. Dabei wurde nicht nur Makrotechniken verwendet, sondern sämtliche technische Innovationen, die die moderne Filmtechnik zu bieten hat: Drohnen, Unterwasseraufnahmen, Time Lapse, Slow Motion… Intention des Videos war es den Artenreichtum der heimischen Flora & Fauna aufzuzeigen, die Mannigfaltigkeit an Formen und Farben der Natur vor unserer Haustür zu zeigen. Viele Menschen denken leider immer noch, dass man weit reisen muss, in den Amazonas oder auf Safari nach Afrika, um das wundersame Wesen der Natur erfahren zu können. Dabei muss man einfach nur mit offenen Sinnen vor die eigene Haustür gehen, dann wird man auch im kleinen ihre unglaubliche Schönheit erfahren, das Wunder des Lebens mehr erahnen können. Man muss einfach nur etwas achtsam sein, im hier und jetzt, und nicht in Gedanken oder auf dem Handy.”

Dominik

“Ein Merkmal seiner Musik sind die in den Tracks enthaltenen Tier- und Naturgeräusche. Diese Produktionsweise brachte seiner Musik das Etikett „Öko-Techno“ (Groove) ein.

Eulberg hat Ökologie mit dem Schwerpunkt Naturschutz studiert, engagiert sich für naturnahe Forstwirtschaft und ist Autor von Beiträgen in wissenschaftlichen Zeitschriften. Zudem hat er Projekte für die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main durchgeführt und entwickelt gemeinsam mit Naturschutzverbänden und dem Chaos Computer Club Installationen, bei denen die Ultraschallrufe von Fledermäusen auf hörbare Frequenzen transformiert und von Eulberg gesampelt werden.”
(Quelle: wikipedia)

#funfact: Er kommt aus Alpenrod.